AWBL-Pleite im Duell gegen Graz

Vienna United vs. UBI Graz 39:97
(8:36, 20:16, 6:18, 5:27)

Im vorletzten Heimspiel des Jahres 2018 musste das Jungteam Vienna United gegen die routinierte Mannschaft aus Graz antreten. Der derzeitige AWBL-Tabellenzweite muss in diesem Duell aber auf drei Spielerinnen krankheits- und verletzungsbedingt verzichten: Camilla Valerio, Anja Knoflach und Nina Krisper.

Das Spiel in der Post Spielhalle startet mit einem 0:8 Run für Graz. Vor allem die Centerspielerinnen von UBI kommen zu leichten Punkten. Vienna United erwischt einen schlechteren Start und scort nur 8 Punkte im ersten Viertel.

Im zweiten Viertel sind die Wienerinnen mutiger, ziehen mehr zum Korb und treffen oft von der Dreipunktelinie. Sie gewinnen das zweite Viertel.

Nach der Halbzeitpause kreieren die Grazerinnen tolle Fastbreak Aktionen, die sie leider nicht erfolgreich beenden können. Ungenaue Pässe und nicht verwertete Würfe verhelfen den Wienerinnen zu viel Ballbesitz. Am Ende findet UBI die Konzentration wieder und beendet das Viertel mit 6:18.

Die letzten Spielminuten spielt das Team rund um Headcoach Kuzma souverän zu Ende und gewinnt das Spiel.

Diana Picorusevic zum Spiel: „Wir haben über wenige Minuten mit den Grazerinnen mithalten können“

Scorer: Picorusevic 14, Erdös 8, Schaber 7, Schönthaler & Schmidt je 3, Bauer & Kalaydijev je 2, Heiss, Glisic