Basket Flames gewinnt erstes Aufeinandertreffen in der ÖMS

Vienna United/PSV vs Basket Flames 68:73
(18:10, 11:19, 25:17, 14:27)

Beide Mannschaften starten sehr nervös in die Partie, was sich durch Fehlpässe und Turnover im Spiel bemerkbar macht. Vienna United findet nun den gewohnt schnellen Spielstil und baut sich angeführt durch Schaber und Schönthaler eine Führung aus. Auf Seiten der Gäste stechen Winkler und ihre zwei großen Center stark auf, die auf beiden Seiten des Feldes dominieren. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit legt United nun einen Gang zu und scort gleich vier Dreier in diesen 10 Minuten. Die Zone der Flammenwerferinnen lässt die Spielerinnen der Heimmannschaft passiv agieren, was die Gäste wieder ins Spiel brachte. In einer verrückten Crunchtime (2 unsportliche Fouls), das Spiel doch noch zu drehen, spielen die Basket Flames ihre Routine aus und gewinnen das Spiel verdient. Winkler, die sich in den letzten Sekunden verletzte, war einer der Schlüsselspielerinnen der Flames. Gute und baldige Besserung auch auf diesem Wege!

Scorer: Schaber 29 (6 Dreier), Schönthaler 11, Kalaydjiev 10, Popp 7, Heiß 6, Glisic 2, Wistermayer 2, Bauer 1, Schmidt, Amler, Dreger

Coach Picorusevic: „Gratulation an die Gegnerinnen zum Sieg! Die Spiele gegen die Flames sind immer sehr spannend und mit viel Emotion, das mag ich. Wir werden uns besser auf das Rückspiel vorbereiten und ich bin zuversichtlich, dass wir unsere Sachen konsequenter umsetzen werden.“

Foto © Popp-Hackner Photography

Diesen Beitrag teilen
Veröffentlicht in WU19