Heimerfolg für die Mädchen

Vienna United/ PSV vs Wat3 Capricorns 69:46
Vienna United musste krankheitsbedingt auf Petrikic verzichten. Auch Wistermayer war angeschlagen und konnte nur wenige Minuten spielen. Die Mannschaft von Vienna United startete aggressiv und konzentriert in die Partie und konnte sich bereits nach 5 Minuten einen Vorsprung von 11 Punkten herausspielen. Dieser Vorsprung wurde bis Ende des ersten Viertels gehalten. Im zweiten Viertel sind es vorallem Brunner und Popp die mit aggressiven Zug zum Korb und starken Finishes Vienna United vorantreiben. Der Vorsprung wuchs bis zur Halbzeit auf komfortable 21 Punkte. Nach der Pause eröffnete Stejksal mit 4 Punkten für Vienna United. Danach  gelang der Heim-Manschaft nicht viel, den Gästen dafür umsomehr. 5 Minuten gelang Vienna United kein Korb. Wat3 verminderte den Rückstand mit einem 12:0 Run innerhalb kürzestester Zeit. Durch einen von zwei Freiwürfen, verwertete Brunner den lang ersehnten ersten Punkt nach einer langen Durststrecke. Danach ging es ausgeglichen weiter. Kurz darauf verletzte sich leider Aaliyah Yilmaz. Wir wünschen baldige Besserung! Das letzte Viertel konnte Vienna United wieder souverän für sich entscheiden und schlussendlich einen 69:64 Heimsieg verbuchen.

Scorer: Brunner 28, Popp 21, Stejskal 10, Hersovici 4, Amler, Asadi, Wistermayer je 2
Diesen Beitrag teilen
Veröffentlicht in WU16