Archiv der Kategorie: MU19

Knappe Niederlage gegen Alligators

Vienna United vs Union Deutsch Wagram Alligators 73:74
(24:18, 39:43, 58:57, 73:74)

Vienna United startet dynamisch in die Partie und kann sich im ersten Viertel einen 6 Punkte Vorsprung erarbeiten. Die Alligators halten vor allem in Person von Elias Wlasak dagegen. Stand nach Abschnitt eins 24:18. Im zweiten Abschnitt finden die Gäste besser ins Spiel. Die Bank der Alligators bringt ihr Team mit einem 11:0 Run in Führung und zwingt den Coach der Gastgeber zu einer Auszeit. Folglich liefern sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch mit leichtem Vorteil für die Niederösterreicher. Halbzeitstand 39:43.

Deutsch-Wagram startet mit einer Raumverteidigung in die zweite Halbzeit und bringt die Offensive der Wiener ins stocken. Golino hält Vienna mit drei Dreiern in Folge im Spiel, dennoch können sich die Gäste eine 7 Punkte Führung erarbeiten. Nach einem Time-Out kommen die Gastgeber mit einem 8-0 Run in Spiel zurück und nach mehreren Führungswechseln geht das Team von Coach Ponz mit einem Punkt Führung in das letzte Viertel. Stand nach Viertel Nummer drei 58:57. Im Schlussviertel ist beiden Teams die Müdigkeit anzumerken und das Tempo, einer mit hohen Intensität geführten Partie, lässt merklich nach. Beide Mannschaften spielen physisch und schenken sich nichts. Simon Marek übernimmt auf Seiten der Alligators Verantwortung und erzielt im Schlussabschnitt 11 Punkte. 90 Sekunden vor Schluss führt der Tabellenführer aus Deutsch-Wagram mit 5 Punkten ehe Vienna United noch zweimal scort und einen Stopp erzwingt. Somit hat hat Vienna 3,5 Sekunden vor Ende bei -1 die Chance auf den Sieg. Aus einem Time-Out heraus können die Wiener den letzten Wurf der Partie nicht versenken und die Alligators nehmen einen Sieg mit nach Hause. Endstand 73:74 für Deutsch-Wagram.

Vienna United hat gezeigt, dass sie besser spielen können als es der Tabellenstand verlauten lässt. Nach drei knappen Niederlagen und einem Blow-Out Win gegen BBU kann die junge Truppe gegen den Tabellenführer der Division ein starkes Match abliefern. Nach hartem Kampf mussten sich die Jungs wieder knapp geschlagen geben. Nun heißt es, die Köpfe hoch halten und im Training weiter hart arbeiten. Das nächste ÖMS Match findet erst in drei Wochen statt. In der Zwischenzeit kann das Team in zwei Matches in der Wiener Herren 1 Liga weiter Spielpraxis und Erfahrung sammeln.

Scorer: Golino 24, Boshkov S. 15, Boshkov V. 11, Göll 8, Jelisavac 7, Witzmann 6, Fischer 4, Fassil, Coll, Ediner, Mora Nieto

Union Deutsch Wagram: Marek 21, Wlasak 20, Raymann 10, Kratschmer 5, Foll 4, Wustinger 4, Kvasnicka 4, Quirgst 2, Wittmann S. 2, Wittmann A., Mahdavi;

Diesen Beitrag teilen

Kantersieg für die MU19

ÖMS-Spiel
Vienna United vs. BBU Salzburg 107:40

Am Samstag konnte unsere U19 gegen BBU Salzburg den ersten ÖMS Sieg der laufenden Saison einfahren. Die jungen Salzburger kämpften beherzt bis zum Ende, hatten jedoch den physisch, technisch und spielerisch überlegen Wienern nichts entgegen zusetzen. Alle zwölf Spieler, die in die Mozartstadt mitgereist waren, wurden eingesetzt.

Nächste Woche empfängt das Team von Coach Ponz die Alligators aus Deutsch-Wagram. Die Alligators haben Spieler in ihren Reihen, die aktuell in der B-Liga spielen und internationale Erfahrung mit dem Nationalteam sammeln konnten. Die Zuschauer können sich also am kommenden Samstag (3.11.) auf ein intensives Match freuen! Spielbeginn ist um 15:00 Uhr in der Mollardgasse.

(Bericht von M. Reschreiter)

Diesen Beitrag teilen

Bittere ÖMS-Niederlage für MU19

MU19 Österreichisches Meisterschaft

BBC Young Devils Linz AG vs. Vienna United 65:63 (28:34)

Aufgrund eines Zugunglücks auf der Fahrt nach Linz kam das MU19 Team mit 1 Stunde Verspätung und erst zu Spielbeginn in die Halle. Die kurze Aufwärmzeit machte es sehr schwer Früh ins Spiel zu finden. Auch wenn man großteils in Führung war, hatte das Team nie so wirklich einen Rhythmus gefunden. Mit intensiver Defense konnte man sich phasenweise etwas absetzen, doch aufgrund vieler Foulpfiffe musste man die Intensität zurückschalten. Foulprobleme und Teamfouls führten schon sehr Früh zu vielen Freiwürfen auf Seiten der Linzer, die diese Statistik sehr stark anführten. Die Mannschaft behielt trotz vieler Unterbrechungen die Ruhe und kämpfte bis zum Schluß. Im Endeffekt hat man das Spiel mit 2 Punkten verloren. Die junge und neue U19 muss noch besser zusammenwachsen und sich noch besser aufeinander einstellen.

Die Tabelle zu unserer ÖMS-Gruppe findest Du hier.

Diesen Beitrag teilen