Archiv der Kategorie: WU16

Auswärtsniederlage gegen Timberwolves

Vienna Timberwolves vs. Vienna United  69:57
(14:15,22:13, 22:16, 11:13)

Vienna United erwischte klar den besseren Start in diese Partie. Mit viel Selbstvertrauen und schönem Teambasketball, stand es nach 6 Minuten 12:4. Als die Timberwolves ihre Topscorerin Baydanov einwechselten, starteten die Timberwolves die Aufholjagd. Mit Anfang des zweiten Viertels war der Vorsprung weg. Danach gestaltete sich das Spiel offen, bis zwei Minuten vor Halbzeit die Timberwolves einen 7:0 Run hinlegten. Diesen Vorsprung geben die Gastgeberinnen nicht mehr aus der Hand. Bei Vienna United schleichen sich immer häufiger Müdigkeitsfehler ein. Schlussendlich gewinnen die Timberwolves verdient 69:57.

Coach Bachler: „Phasenweise haben wir schönes Teamplay gezeigt. Wir müssen den Ball noch besser wandern lassen und in der Defense den Rebound besser kontrollieren. Gegen ein so gut eingespieltes Team wie das von den Timberwolves war es aufjeden Fall eine gute Leistung auf die man aufbauen kann.“

Scorer: Popp 17, Brunner 14, Petrikic 11, Wistermayer 7, Wiesenthal 4, Stejskal 2, Eggen 2
Diesen Beitrag teilen

ÖMS-Pleite gegen Oberwart

Vienna United vs. Oberwart Gunners 51:104
(11:26, 12:31, 13:26, 15:21)

Das bekannte Fullcourt Pressing der Oberwarterinnen zeigte auch in diesem Aufeinandertreffen schnell große Wirkung. Bereits nach vier Minuten stand es 10:2 für die Gäste. Zwischenzeitlich gelang es Vienna United vereinzelt Körbe zu erzielen. Die klaren Runs der Oberwarterinnen konnten damit jedoch nicht unterbunden werden. Bis zur Halbzeit bauten die Gäste durch viele Steals ihren Vorsprung auf 57: 23 aus. Die zweite Hälfte startete ausgeglichener. Vienna United hatte sich besser auf das Pressing eingestellt. Der Fokus ging allerdings in der letzten Minute des 3. Viertels verloren, in der Oberwart abermals einen 8:0 Run aufs Paket legte. Angeführt von Kapitänin Popp die sich immer wieder Steals erkämpfte und anschließend solide im 1:1 verwertete, beendeten die Gastgeberinnen das Spiel mit ihrem besten Viertel. Der verdiente Sieg ging jedoch sehr eindeutig an die Oberwarterinnen, bei denen gleich vier Spielerinnen zweistellig punkten konnten.

Scorer: Popp 27, Brunner 10, Stejskal 4, Wistermayer 4, Asadi 2, Küffel 2, Petrikic 2, Herscovici, Eggen, Amler

Scorer – Gunners: Horvath N. 26, Foxhall 21, Horvath C. 20, Lajtai 16, Dragosits 8, Sanseovic 7, Grasmuk 5, Nierer 1, Duchon, Hochstrasser, Kovaschitz

Diesen Beitrag teilen

WU16 startet mit Sieg in die Wiener Regionalliga

Vienna United vs. Vienna Kangaroos 75:35
(16:4,18:7, 21:8, 22:16)

Die Mannschaft erstrahlte in diesem ersten Regionalliga-Spiel der Saison in brandneuen Vienna United Dressen. Ohne Popp, die dieses Spiel pausierte,  führte Petrikic mit viel positiver Energie die Mannschaft zum Sieg. Ziel war es die Rebounds zu dominieren und das Spiel schnell zu gestalten. Ersteres gelang über das ganze Spiel einwandfrei. Bei den Schnellangriffen, sowie generell in der Offensive, fanden leider viel zu viele einfache Layups den Weg nicht in den Korb. Erfreulich war, dass jede Spielerin viel zum Einsatz kam und positive Akzente in der Defense, sowie in der Offense setzen konnte.

Coach Bachler: „Insgesamt war die Leistung meiner Mannschaft solide. Es ist nicht immer leicht bei einem 30 Punkte Vorsprung die Energie und die Körperspannung aufrecht zu halten. Die einfachen Layups müssen wir verwerten und in der Offense den Ball noch besser bewegen.“

Scorer: Petrikic 26, Stejskal 14, Wistermayer 9, Hersovici & Asadi je 8, Küffel 4, Berger 4, Eggen 2

 

Diesen Beitrag teilen